Nächsten Dienstag ist es so weit: Die X-Factor Juroren treten gegeneinander mit ihren Sängern und Sängerinnen in den Live-Shows an. Doch wer geht mit den besseren Kandidaten ins Rennen? Gestern Abend hatte die Jury die Qual der Wahl: Jeder musste drei seiner sechs Kandidaten nach Hause schicken, denn um zu gewinnen, darf jeder Juror nur drei Talente mit in die großen Shows nehmen.

Keine leichte Aufgabe. Deshalb holten sie sich wieder prominente Unterstützung. Larsito von „Culcha Candela“ stand erneut Sarah Connor (30) zur Seite und Till Brönner (39) griff wieder auf die Hilfe von Mousse T. (43) zurück. Nur Goerge Glück (60) hatte einen neuen Berater: Er bekam Unterstützung vom „Ich und Ich“-Star Adel Tawil (32).

Till, der mit seinen Kandidaten nach Rom reiste, entschied sich in der Gruppe der über 25-Jährigen schließlich schweren Herzens für die flippige Meral Al-Mer (29), den talentierten Anthony Thet (30) und seine Favoritin „Rennpferd“ Edita Abdieski (26).

George, der in Berlin blieb, schickt sein selbst erschafftes „Trio“ mit dem neuen Namen „Urban Candy“, die Kölner Jungs „LaFamille“ und seine größte Hoffnung „Big Soul“ an den Start. Für eine neue Girlband gab es bei ihm keinen Platz.

Und Sarah, die in Barcelona choachte, hat sich für eine reine Jungstruppe entschieden. Sie will in der Kategorie der 16- bis 24-Jährigen mit Pino Severino (18), Marlon Bertzbach (17) und ihrem Liebling Mati Gavriel (24) überzeugen.

Jedes Jury-Mitglied glaubt in seiner Kategorie den Gewinner von X-Factor dabei zu haben. Welche Acts aus den Top 9 aber auch in den Live-Shows überzeugen können, wird sich nächsten Dienstag zeigen.

Jasmin und Adel Tawil 2010 in Berlin
Getty Images
Jasmin und Adel Tawil 2010 in Berlin
Florian Fischer und Sarah Connor beim Dreamball 2014 in Berlin
Getty Images
Florian Fischer und Sarah Connor beim Dreamball 2014 in Berlin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de