Das war wohl ein Schock für die 22-jährige Milka: Die Popstars-Kandidatin aus Dortmund musste gestern zusammen mit Jasmin (19) die Sendung verlassen und hat damit keine Chance mehr, als Popstar Karriere zu machen. Doch die Entscheidung der Jury passte der selbstbewussten jungen Frau gar nicht. Nach der Urteilsverkündigung war sie regelrecht fassungslos und machte Terror.

„Ich bin hammer wütend, ich finds überhaupt nicht berechtigt. Ich bin rausgeflogen und die anderen Mädels sollen besser als ich gewesen sein?! Tut mir leid, ich war auch gut!“, schimpfte sie. Und als Detlef D! Soost (40) dann auch noch mit ihr reden wollte, nahm Milka kein Blatt vor den Mund: „Ich respektiere eure Meinung, aber ich bin nicht eurer Meinung, find ich Schrott!“ Das hat erst einmal gesessen. Detlef konnte daraufhin nichts mehr sagen.

Dabei war der Auftritt ihrer Gruppe doch recht gut. Vielleicht lag der Rauswurf aber auch daran, dass zwei Mädels, die öfters mal ihre Meinung deutlich sagen und bei den anderen anecken, einfach zu viel sind. Denn auch Esra (16) scheut sich nicht davor, ordentlich auf den Putz zu hauen. Kein Wunder, dass Milka und Esra in Herz und eine Seele bei Popstars waren. In einem Interview mit red lobte Milka ihre ehemalige Mitstreiterin dann auch: „Sie sagt wenigstens, was sie denkt.“ Die anderen Mädels bekamen allerdings ihr Fett weg, denn Milka lästerte hemmungslos ab. „Viele Mädchen spielen der Jury nur etwas vor, die sind nicht echt.“ Spielt da vielleicht der Neid eine Rolle, dass die anderen noch im Bandhaus sind und Stars wie Ne-Yo (30) – der gestern überraschenderweise zu Besuch kam und Kreischalarm auslöste – treffen dürfen?

Man weiß es nicht, aber zumindest wird Milka jetzt sicherlich ihren eigenen Weg gehen und alles dran setzen, selbst im Rampenlicht zu stehen, immerhin sagte sie: „Ich geb nicht auf!“


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de