Gestern Abend war es wieder so weit, Stefan Raab (43) lud zum sechsten Mal dazu ein, möglichst viel Schrott zu produzieren. Das Mega-Spektakel in der Schalker Veltins Arena bejubelten auch sage und schreibe 50.000 Fans live im Stadion.

Als erste Frau konnte Sängerin Lucy (34) die niedrigste Motorklasse für sich gewinnen. Motorsport-Profi Timo Scheider (31) entschied die 1900ccm-Motorklasse für sich. Ex-Big Brother-Bewohner Jürgen Milski (46) ergatterte den Sieg in der Königsklasse, der 3000ccm-Motorklasse und ließ Stefan Raab ganz schön alt aussehen.

Der Einladung zur Stock Car Crash Challenge folgten viele Promis aus der B und C Riege. Darunter Raabs Dauerrivalen Christian Clerici (44) und Joey Kelly (37), sowie Promis wie Michael Wendler (38), besser bekannt als „Der Wendler“, Popstars-Jurorin Marta Jandová (37), Cora Schumacher (33), Axel Stein (28), Klaas Heufer-Umlauf (27) oder Laufstegtrainer Jorge Gonzalez (42).

Aber Stefan Raab wäre nicht Stefan Raab, wenn an dem Abend nicht doch noch etwas für raus gesprungen wäre. Beim „Rodeo“, der dritten Disziplin, in der alle Autos aufeinander los gelassen werden, geht es darum, alle Autos zu Schrott zu fahren, außer die des eigenen Teams. Und, wie könnte es anders sein, Raab und Timo Scheider, die beide für das TV Total-Team unterwegs waren blieben als einzige am Ende heil und ergatterten somit den Sieg für ihr Team.

In drei verschiedenen Disziplinen und Motorklassen mussten die Stars gegeneinander antreten. Während sie in Runde Eins bei „Stock Car“ nur versuchen mussten möglichst Unfallfrei die meisten Runden zu drehen, wurde es in der zweiten Runde „Karambolage“ schon spektakulärer, als die Promis für Crashs und Drehungen anderer Autos fleißig Punkte sammelten – sehr zur Freude des Publikums. Rauchausstoß, Öl und Feuer sorgten für sehenswerte Einsätze der Streckenposten und viele "Ahs" und "Ohs" auf den Zuschauerrängen.

Stefan RaabProSieben
Stefan Raab
ProSieben
Lucy Diakovska und Axel SteinProSieben
Lucy Diakovska und Axel Stein
EltonProSieben
Elton


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de