Wie wir euch ja bereits gestern Abend berichtet haben, hat es in der fünften X-Factor Live-Show diesmal Marlon Bertzbach (18) getroffen. Besonders betroffen war seine Mentorin Sarah Connor (30), obwohl sie den 18-Jährigen selbst nach Hause schickte, nachdem dieser gegen ihren anderen Schützling Mati Gavriel (24) noch mal in einem Battle singen musste.

Die gestrige Show war wahrlich die emotionalste, die es jemals beim deutschen X-Factor gab. Ein Highlight war der Auftritt von Anthony Thet (30), der zusammen mit seinem Vater auf der Bühne den Song „Under the bridge“ von den Red Hot Chili Peppers performte. Mit Cello in der Hand unterstützte Papa Sonny (56) seinen begabten Sohn, der seine Freude darüber kaum verbergen konnte und nach dem Auftritt losheulte. „Das ist alles, was ich mir gewünscht hab, einmal mit Papa auf der Bühne.“ Und gegen seinen Gefühlsausbruch konnte der BWL-Student gar nicht angehen: „Ich habe versucht, es zu verstecken. Aber es ging nicht.“ Zum ersten Mal konnte Anthony sogar Sarah Connor begeistern. „Ich freu mich sehr, dich heute so zu sehen.“

Mati, der Mann der großen Inszenierung, überlegte sich ebenfalls etwas Besonderes für seinen ersten Auftritt. Beim Song „Song 2“ von Blur zeigte er sich extrem freizügig und trug oben herum weder T-Shirt noch Hemd, sondern nur ein offenes Jackett. Auf seinem Bauch war ein aufgemalter Notenschlüssel zu erkennen. Gerade solche ausgefallenen Ideen kommen bei der Jury jede Woche gut an. „Du bist immer für eine Überraschung gut. Ich bin begeistert“, kommentierte George Glueck (60) seinen Auftritt.

Jetzt wartet Deutschland natürlich ganz sehnsüchtig auf den nächsten Dienstag, denn solche Performances, wie sie uns von Anthony und Mati gestern geboten wurden, sind kaum noch zu toppen.

Louis Walsh, TV-Bekanntheit
Tim P. Whitby/Getty Images
Louis Walsh, TV-Bekanntheit


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de