Diese News sind für Angelina Jolie (35) wahrscheinlich ein Schlag ins Gesicht: Denn jetzt meldet sich ein Mann zu Wort, der doch glatt behauptet, ihr ehemaliger Drogendealer zu sein.

Franklin Meyer heißt der Mann, der das Leben des Hollywoodstars offensichtlich zerstören will, indem er verlauten lässt, Angie habe von ihm „Kokain und Heroin gekauft“. Obendrein soll sie die Drogen vor seinen Augen eingenommen haben und circa 100 Dollar pro Kauf ausgegeben haben. Dem amerikanischen Life & Style-Magazin erzählte Meyer die ganze Story. Unter anderem, dass er Angelina im Februar 1997 kennenlernte, als sie, in Begleitung eines Mannes, das erste Mal Drogen von ihm im Chelsea Hotel in New York kaufte.

Später dann habe er sie sogar in ihrem Appartement in Manhattens Upper West Side besucht, um den Stoff vorbeizubringen. Die Entdeckung, die er dort allerdings machte, sei alles andere als schön gewesen: „Die Wände in ihrem Appartement waren alle mit Fotos von toten Körpern bedeckt“, sagte er, „Ich nehme mal an, es waren echte Körper. Sie lagen an Plätzen, wo sie umgebracht wurden. Ich weiß echt nicht, wo jemand solche Fotos herbekommt.“ Was Angies Lebensgefährte Brad Pitt (46) wohl zu der Story sagt? Vor einigen Tagen besuchte er seine Liebste zumindest noch am Filmset in Budapest, wo sie gerade ihr Regiedebüt gibt, und küsste sie heiß und innig vor den Augen aller Anwesenden.

Was wirklich dran ist an der Drogen-Story, wissen wir nicht genau, aber Angelina Jolies Image wird nach diesen Aussagen von Meyer sicherlich um einiges mehr ramponiert sein.

Angelina Jolie und Brad Pitt
Getty Images
Angelina Jolie und Brad Pitt
Maddox, Angelina Jolie und Brad Pitt in Hollywood
Getty Images
Maddox, Angelina Jolie und Brad Pitt in Hollywood
Angelina Jolie mit ihren Kindern Knox, Zahara, Vivienne und Shiloh in Los Angeles, 2019
Getty Images
Angelina Jolie mit ihren Kindern Knox, Zahara, Vivienne und Shiloh in Los Angeles, 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de