Erfolgreiche Filme wurden ja schon des Öfteren in Musicals umgeschrieben. Man denke nur an die Disney-Filme „König der Löwen“ oder „Tarzan“, aber auch der Roman Polanski-Klassiker „Tanz der Vampire“ hat es bis auf die Musicalbühne geschafft. Und welcher Streifen wäre wohl ebenfalls prädestiniert für eine große Show in Form eines Musicals?

Richtig, Harry Potter! Und auch wenn die Warteschlangen an den Kassenhäuschen wahrscheinlich ins Unermessliche gehen würden, gibt es momentan noch keine konkreten Pläne für ein solches Zauber-Spektakel. Vor allem Harry Potter-Hauptdarsteller Daniel Radcliffe (21) hätte so seine Probleme damit. „Meine Reaktion würde sehr negativ ausfallen. Ich finde, ihr wisst schon, Harry Potter ist – es gibt halt Bücher und Filme – und ich finde, hey vielleicht wäre noch ein Radiostück gut. Ich wüsste nicht, wie man es als Musical machen würde. Ich bin zwar bereit dazu, dass mir das Gegenteil bewiesen wird, aber meiner Meinung nach ist die Story zu lang und der Film wäre nicht für ein Musical geeignet“, erklärte der Star gegenüber der Fanseite HPANA.

Aber falls es jemals ein Harry Potter-Musical geben sollte, wären die Fans sicherlich der Ansicht, dass es eine gute Idee sei. Schließlich hat bereits der Harry Potter-Themenpark bewiesen, dass man auch anders in die Welt der Zauberer von Hogwarts eintauchen kann, außer in Büchern oder im Kino.

Der "Harry Potter"-Cast 2007
Chris Jackson/Getty Images
Der "Harry Potter"-Cast 2007
Rupert Grint, Daniel Radcliffe und Emma Watson
Stephen Lovekin/Getty Images)
Rupert Grint, Daniel Radcliffe und Emma Watson
Tom Felton bei der New York Comic Con
Getty Images
Tom Felton bei der New York Comic Con


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de