Rory und Lorelai Gilmore wieder gemeinsam vor der Kamera? Das haben sich Fans der beliebten US-Serie Gilmore Girls schon seit längerem erhofft. Immer wieder machten Gerüchte die Runde, die beiden Hauptdarstellerinnen Alexis Bledel (29) und Lauren Graham (43) hätten einer Kinoversion der Serie zugestimmt, doch bisher warten ihre treuen Anhänger leider immer noch vergebens auf ein offizielles Statement dazu. Wenigstens gibt es jetzt einen Hoffnungsschimmer, denn die zwei Schauspielerinnen gaben nun ein gemeinsames Video-Interview mit ew.com, in dem sie ihre Zeit als Gilmore Girls noch mal Revue passieren lassen.

Zunächst einmal gibt Lauren darin zu verstehen, dass sie sehr froh sei, so tolle Fans zu haben, welche die Serie in guten sowie in schlechten Zeiten unterstützt haben. Doch nicht alles an der Show gefiel den Girls offenbar, denn auf die Frage, ob ihnen das romantische Städtchen Stars Hollow fehle, antwortete Alexis mit einem Schmunzeln im Gesicht: „Nein.“ Auch typische Stadt-Versammlungen, Bürgermeister Taylor und den legendären Kaffee von Luke’s Diner stehen bei den beiden nicht gerade oben auf der Liste der Dinge, die sie besonders vermissen. Das hört sich aber nicht danach an, als gäbe es in naher Zukunft einen Kinofilm von den Gilmore Girls.

Zu diesem Thema fällt den zwei Hübschen auch nicht viel ein, nur so viel: „Wir können noch nicht einmal etwas dazu sagen, was unsere imaginäre oder offizielle Antwort sein würde, denn die einzige Person, von der so etwas kommen könnte, ist Amy (die Produzentin und Regisseurin) und aus der Richtung kam bisher nie irgendwas“, so Lauren Graham.

Auch wenn es ganz danach aussieht, als müssten sich die Fans wohl mit den sieben Staffeln zufrieden geben, ist es doch schön zu sehen, dass Alexis und Lauren sich auch nach dem Ende der Serie immer noch so gut verstehen und auch im wahren Leben glatt als Mutter und Tochter durchgehen könnten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de