Im Juli nächsten Jahres gibt es die Premiere vom zweiten Teil von „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ in Deutschland. Dann konnten wir den Zauberer insgesamt von 2001 bis 2011 auf seinen Abenteuern begleiten. Hauptdarsteller Daniel Radcliffe (21) verriet nun, was er sich als Andenken vom Set mitgenommen hat.

„Ich habe mir zwei Paar Brillen mitgenommen, davon war eine ohne Gläser vom siebten Film.“ Außerdem erklärte uns der Zauberer, dass man am Set mit zwei verschiedenen Arten von Brillen gearbeitet habe. „Wir haben Brillen ohne Gläser benutzt, wenn man die Kamera in der Brille gesehen hätte.“ Damit meint er wohl unter anderem Szenen, in denen man eine Nahaufnahme von seinem Gesicht gemacht hat.

Die andere Brille, die Daniel behalten hat, war eine ganz normale, die noch aus dem ersten Film stammt und dementsprechend auch die Größe hat, die einem Elfjährigen passen würde. „Die Brillen sind wirklich süß und haben beide einen gewissen Platz in meinem Herzen.“

Obwohl Daniel wohl die große Auswahl gehabt hätte, wollte er weder den Umhang noch den Besen, auf dem er durch die Lüfte flog. Irgendwie verständlich, schließlich ist vor allem die runde Brille sein Markenzeichen.

Der "Harry Potter"-Cast im Juli 2011 in New York
Getty Images
Der "Harry Potter"-Cast im Juli 2011 in New York
"Harry Potter"-Stars Tom Felton, Emma Watson, Daniel Radcliffe und Rupert Grint
Stephen Lovekin/Getty Images
"Harry Potter"-Stars Tom Felton, Emma Watson, Daniel Radcliffe und Rupert Grint
"The Elephant House" in Edinburgh
Getty Images
"The Elephant House" in Edinburgh


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de