Dannii Minogue (39) ist eben auch nur eine ganz normale Mutter. Als solche weiß sie, dass es irgendwann einmal passieren kann, dass sie ihrem Sohn Ethan (3 Monate) peinlich sein wird. Ab einem gewissen Alter des Kindes fände sie das auch ganz normal.

„Ich denke, dass Kinder denken, dass alles, was ihre Eltern tun, sie blamieren könnte. Mein Sohn wird mich wahrscheinlich für alles, was ich tue, hassen. Ich kann mir zum Beispiel gut vorstellen, dass, wenn ich ihn mal von der Schule abholen will, er zu mir sagen wird: „Danke Mama, aber könntest du bitte ein paar Straßen weiter weg auf mich warten? Ich will nicht, dass meine Freunde sehen, dass du mich abholst‘“, so die Schwester von Kylie Minogue (42).

Kürzlich erschien ihre neue Autobiografie „My Story“. Darüber denkt sie ähnlich. „Ethan wird, wenn er älter ist, meine Ausführungen über mein Leben bestimmt auch mal furchtbar peinlich finden“, befürchtet Dannii. Ethans Vater, der britische Rugby-Spieler Kris Smith (32), sieht das da wohl etwas gelassener.

Wir finden, dass Dannii sich auf jeden Fall für nichts zu schämen braucht.

Dannii Minogue bei den Prix de Marie Claire Awards 2017
Getty Images
Dannii Minogue bei den Prix de Marie Claire Awards 2017
Dannii Minogue, australische Singer-Songwriterin
Getty Images
Dannii Minogue, australische Singer-Songwriterin
Kylie Minogue während der amfAR Inspiration Gala in São Paulo
Fernanda Calfat/Getty Images for amfAR
Kylie Minogue während der amfAR Inspiration Gala in São Paulo


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de