Der „Two and a half Men“-Star Charlie Sheen (45), lebte in letzter Zeit nicht sehr skandalfrei. Eine Eskapade folgte der Nächsten. Erst kürzlich sorgte der Schauspieler für Schlagzeilen, wegen Freiheitsberaubung der Prostituierten Capri Anderson (22).

Jetzt äußert Charlie sich zu den Vorfällen und gab dem amerikanischen Fernsehsender Extra ein Spontaninterview. „Wenn ein Kerl mal eine schlechte Nacht hat, drehen alle sofort durch... Ich mach mich nicht verrückt.“ Hört sich ja fast so an, als wäre nichts gewesen. Der 45-Jährige versteht die Aufregung um seine Person nicht, für ihn scheint alles halb so schlimm zu sein. Auch seine 150.000 Dollar teure Uhr, verlor der Schauspieler, während seiner "schlechten Nacht". „So wie ich das sehe, musst du dich auf kostspielige Verluste einstellen, wenn du kostspielige Vorlieben hast."

Natürlich, ein Hotelzimmer im Drogenrausch verwüsten, eine Prostituierte im Bad einsperren, einen Schaden in Höhe von 7000 Dollar hinterlassen und eine 150.000 Dollar Uhr verlieren - kann ja mal vorkommen, Charlie.

Denise Richards und Charlie Sheen im Oktober 2003
Getty Images
Denise Richards und Charlie Sheen im Oktober 2003
Charlie Sheen bei einer Benefiz-Auktion in Los Angeles, Juli 2018
Jerod Harris/Getty Images
Charlie Sheen bei einer Benefiz-Auktion in Los Angeles, Juli 2018
Brooke Mueller und Charlie Sheen, 2009
Getty Images
Brooke Mueller und Charlie Sheen, 2009


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de