Jackass-Star Steve-O (36) scheint es wieder besser zu gehen. Nachdem er wegen Suizidgedanken in eine psychiatrische Anstalt eingewiesen worden war und sich Freunde und Familie wirklich große Sorgen um den Chaoten machen mussten, ist er jetzt bereit, endlich Hilfe anzunehmen.

PopEater sprach mit dem Stuntman, der eigentlich Stephen Glover heißt: „Ich hatte die verrückte Idee, dass ich dem Rest der Welt einen großen Gefallen täte, wenn ich clean wäre und nicht mehr trinken würde. Das hat mich darin bestärkt, eine Therapie zu machen.“

Früher hatte sich Steve-O oft nicht unter Kontrolle und man glaubte, dass er sich mit seinem Lebensstil bald umbringen würde. „Damit hatten sie vermutlich sogar Recht. Zur Therapie gehört auch, sich selbst und das Leben ganz ehrlich zu betrachten und ich mochte nicht, was ich da sah.“ Seine Freunde waren in der schweren Zeit immer für ihn da, so der Jackass-Star. Johnny Knoxville (39) und ein Großteil der Crew kamen zu ihm nach Hause und hielten eine Intervention ab, bei dem ihm vor Augen geführt wurde, dass er wirklich große Probleme habe.

„Du weißt, dass du ein Drogenproblem hast, wenn Johnny Knoxville eine Intervention mit dir macht.“, scherzt er. Während des Gesprächs mussten sie Steve-O für 72 Stunden festhalten, eine zulässige Methode in Kalifornien, um selbstmordgefährdete Menschen vor sich selbst zu schützen. Nach dieser Zeit, in der er mit Stühlen und anderen Dingen um sich warf, verlängerte man die Verwahrung in einem Krankenhaus auf zwei Wochen.

Jetzt ist er seit langem erstmals wieder völlig nüchtern und clean und dieses Gefühl will er so schnell nicht wieder aufgeben. „Ich lebe jetzt ein einfaches Leben. Wichtig ist für mich, dass ich meine Blumen gieße. Außerdem kümmere ich mich um zwei Hunde und arbeite freiwillig in einem Pflegeheim.“ Bei der Premiere des neuen Jackass-Films war er jedoch, zumindest in Deutschland, nicht dabei.

Hoffentlich bleibt das auch in Zukunft so. Auch wenn wir den verrückten Steve-O mögen, sollte seine Gesundheit immer an erster Stelle stehen. Gut, dass auch er das endlich eingesehen hat.

Die Crew von "Jackass" bei den MTV Video Music Awards 2010
Getty Images
Die Crew von "Jackass" bei den MTV Video Music Awards 2010
Steve-O beim Comedy Central Roast of Charlie Sheen
Getty Images
Steve-O beim Comedy Central Roast of Charlie Sheen
Steve-O bei einem Screening von "God Bless Ozzy Osbourne"
Getty Images
Steve-O bei einem Screening von "God Bless Ozzy Osbourne"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de