Nach der Prügelattacke auf seine Ex-Freundin Rihanna (22) im Frühjahr 2009 war die ganze Welt geschockt. Das Verhalten von R&B-Sänger Chris Brown (21) erschütterte die Medien. Das war vor eineinhalb Jahren, heute arbeitet der Musiker fleißig seine vielen Sozialstunden ab.

Für seinen Einsatz wurde er jetzt sogar gelobt. Laut TMZ.com erklärte seine Richterin Patricia Schnegg bei seinem letzten Prüfungstermin am Donnerstag dieser Woche: „Unter Tausenden von Bewährungskandidaten hat niemand so gute und konstante Arbeit geleistet, wie sie. Gute Arbeit".

Der Musiker geht im US-Staat Virginia gemeinnütziger Arbeit nach und besucht regelmäßig Kurse für Täter häuslicher Gewalt. Mittlerweile hat Chris fast 600 seiner 1400 Sozialstunden abgearbeitet. Müllsammeln, Autoputzen oder das Entfernen von Graffi-Kunstwerken gehören also auch weiterhin noch eine Weile zum Zeitvertreib des Musikers.

Das hört sich doch so an, als sei Chris Brown wieder auf dem richtigen Weg.

Chris Brown und seine Tochter Royalty 2017
Getty Images
Chris Brown und seine Tochter Royalty 2017
Chris Brown und Rihanna, 2013
Getty Images
Chris Brown und Rihanna, 2013
Chris Brown und Rihanna auf einem NBA-Basketballspiel 2012 in L.A.
Getty Images
Chris Brown und Rihanna auf einem NBA-Basketballspiel 2012 in L.A.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de