Willow Smith (10) war der Hingucker auf dem roten Teppich bei den American Music Awards gestern Abend in Los Angeles. Aber nicht weil sie, wie ihre Mutter Jada Pinkett-Smith (39), ein freizügiges Kleid trug – Willow fiel eher unangenehm auf mit ihrer gewagten Kleider-Kombination.

Schrille Outfits und eigentlich untragbare Klamotten-Arrangements sind wir ja schon von vielen Stars gewohnt. Aber muss jetzt auch schon eine Zehnjährige um jeden Preis mit ihrem Dress auffallen? Bei den AMAs präsentierte sich die Sängerin nämlich in einem grauen Schlafanzug-Body mit einer Art gelber Arm-Prothese. Dazu trug sie übergroße schwarze Stiefel und schwarze Handschuhe. Ob sie sich das Outfit wohl selbst zusammen gesucht hat? Jedenfalls sieht es mehr nach Fasching als nach Fashion aus.

Aber Willow hat ja schon verraten, dass sie ein großer Fan von Lady GaGa (24) ist. Diese nimmt sich die Tochter von Will Smith (42) jetzt wohl auch als modisches Vorbild. Was meint ihr denn, ist das Outfit perfekt für den roten Teppich oder doch 'too much'?

Die Familie Smith bei den EMA Awards 2016 in Burbank, California
Getty Images
Die Familie Smith bei den EMA Awards 2016 in Burbank, California
Ehepaar Will Smith und Jada-Pinkett-Smith mit den gemeinsamen Kindern Jaden und Willow
Getty Images
Ehepaar Will Smith und Jada-Pinkett-Smith mit den gemeinsamen Kindern Jaden und Willow
Trey Smith, Willow Smith, Jaden Smith, Jada Pinkett-Smith aund Will Smith im Oktober 2016
Getty Images
Trey Smith, Willow Smith, Jaden Smith, Jada Pinkett-Smith aund Will Smith im Oktober 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de