Gerade haben wir davon berichtet, dass sich Kristen Stewart (20) für den neuen Twilight-Streifen Breaking Dawn ungewöhnlich freizügig im Bikini zeigt. Und wenn man sich die Bilder vom Set in Brasilien so anschaut, dann gibt es an ihrem sexy Body wirklich gar nichts auszusetzen. Jetzt kursiert allerdings das Gerücht in der amerikanischen Medienlandschaft, dass Kristen mit dem Gedanken spielt, sich ihre Brüste vergrößern zu lassen.

Das zumindest behauptet das Star-Magazin. Dort heißt es laut einem Insider: „Kristen Stewart ist nicht mit ihrem Körper zufrieden – und jetzt versucht ihr Liebster Robert Pattinson (24) sie dazu zu überreden, sich keine Brust-Implantate einsetzen zu lassen.“ Angeblich habe Kris ihrem Freund gesagt, sie finde sich zu flachbusig und denke darüber nach, ihren Busen um eine Nummer zu vergrößern. „Sie weiß, dass viele Schauspielerinnen bei ihren Kurven nachhelfen – und ihre beinahe Nacktszene in Breaking Dawn macht sie ganz wahnsinnig“, so der Insider weiter.

Daraufhin soll Rob ihr versichert haben, dass er sie wunderschön finde und sie in keinster Weise unsicher sein müsse, was ihren Körper anbelangt. Die amerikanische Onlineseite gossipcop.com will allerdings herausgefunden haben, dass Kristen nicht vorhat, sich unters Messer zu legen.

Und es wäre doch auch recht eigenartig, wenn Bella Swan im zweiten Teil von Breaking Dawn plötzlich mit einem viel größeren Vorbau zu sehen wäre als bisher. Findet ihr denn, dass es Kristen nötig hätte, sich den Busen vergrößern zu lassen?

Kristen Stewart und Robert Pattinson im November 2015
Getty Images
Kristen Stewart und Robert Pattinson im November 2015
Stephenie Meyer, Taylor Lautner, Robert Pattinson, Mackenzie Foy und Kristen Stewart, 2012
Getty Images
Stephenie Meyer, Taylor Lautner, Robert Pattinson, Mackenzie Foy und Kristen Stewart, 2012
Taylor Lautner, Kristen Stewart und Robert Pattinson
Getty Images
Taylor Lautner, Kristen Stewart und Robert Pattinson


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de