Sie hat es als erste Popstars-Kandidatin in die Band LaViVe geschafft und darf nun gespannt sein, wer ihr heute Abend in der zweiten Live-Show folgen wird. Sarah (22) aus Ahlen war bereits vor den großen Shows eine der beliebtesten Mädels, sei es unter den Kandidatinnen selbst oder bei den Zuschauern. Und für ihr großes Ziel hat Sarah auch hart gekämpft, immer mit dem Hintergedanken, es ihren Vorbildern gleich zu tun. Wer diese sind? Ausgerechnet die Band Monrose, über die seit heute ganz Deutschland spricht.

Der Grund dafür ist ihre plötzliche Bekanntgabe, sich nach vier Jahren gemeinsamen Bandlebens zu trennen. Und obwohl es insgesamt karrieretechnisch gesehen hervorragend für die drei Sängerinnen lief, sind sie nun an einen Punkt angekommen, an dem sie ihre eigenen Sachen durchziehen möchten. Damit hatte Sarah wohl nicht so schnell gerechnet, sagte sie doch gegenüber der Bravo noch: „Monrose sind mein Vorbild. Die haben immer hart an sich gearbeitet. Ich will auf keinen Fall nach zwei Wochen wieder weg vom Fenster sein – sondern langfristig Erfolg haben.“

Wenn LaViVe es schafft, so lange wie Monrose durchzuhalten, dann ist das gar nicht schlecht, schließlich trennte sich die letzte Popstars-Band Some und Any schon nach kürzester Zeit, ohne jemals wirklich in den Charts erfolgreich gewesen zu sein. Aber wie wir Sarah bereits aus den vorherigen Shows kennengelernt haben, wird sie alles daran setzen, um genau so etwas zu vermeiden. Und wer weiß, vielleicht stehen ihr ja sogar ihre Wunschkandidatinnen für die Band dabei zur Seite. „Ich mag alle. Aber Yonca hätte ich schon sehr gern dabei. Und Esra, Diba und Katrin“, so der Popstar. Esra wurde von unseren Lesern nach einer Umfrage mit 38 Prozent immerhin schon als nächstes Bandmitglied gehandelt.

Bahar, Senna und Mandy von Monrose, März 2007
Getty Images
Bahar, Senna und Mandy von Monrose, März 2007


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de