Die 906. Folge der Quiz-Sendung Wer wird Millionär wird wohl in die Geschichte eingehen. Denn nach vier langen Jahren hat es wieder ein Kandidat geschafft und die Millionen-Frage geknackt!

Und dieser Kandidat ist Rolf Schnoor (49), Cafébesitzer aus Hannover. Den Respekt von Günther Jauch (54) hatte er schnell sicher, denn dieser bemerkte nach zehn der 15 Fragen „16.000 Euro, alle Joker noch da, besser geht es nicht!" Rolf Schnoor ist ein richtiger Ratefuchs und veranstaltet auch in seinem Café gern mal Quizrunden. Diese Leidenschaft kam ihm nun zu Gute, die 500.000 Euro Frage konnte er ohne Probleme beantworten, denn „Diese Frage habe ich mir auch schon mal beim `Table-Quiz` in meinem Café ausgedacht."

Und so kam es, dass er bei der Millionenfrage immer noch einen Joker hatte. Die Frage: „Wie heißt die erste deutsche Briefmarke, die 1849 in Bayern herausgegeben wurde?“, schien ihm auch nichts auszumachen. Trotzdem wollte er mit seinem Telefonjoker telefonieren und das Publikum traute seinen Ohren kaum als Rolf lässig sagte: „Also ich glaube, ich kann die Frage hier locker beantworten. Die erste deutsche Briefmarke war der Schwarze Einser, würdest du es auch so sehen?“ Man hatte das Gefühl, der Joker war etwas verunsichert, wollte lieber nichts riskieren und stellte die Antwort in Frage. Doch Rolf blieb cool: „Doch, es ist der Schwarzer Einser!“ Warum er sich da so sicher war? „Ich habe diese Frage bei einem Table-Quiz mit dem Motto Briefmarken recherchiert und die wurde in Bayern rausgegeben.“, verkündet Rolf.

Und so war es auch und Rolf Schnoor ist somit der siebente Millionär in der Wer wird Millionär-Geschichte! Wir gratulieren ihm zu diesen Gewinn und würden gern öfter solch entspannte Rate-Kandidaten sehen.

Günther JauchRTL / Stefan Gregorowius
Günther Jauch
RTL / Stefan Gregorowius
RTL / Stefan Gregorowius


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de