Anne Menden (25) spielt seit dem 5. Oktober 2004 in der Daily-Soap Gute Zeiten schlechten Zeiten die Rolle der Emily Höfer. Wie gut sie mit ihrer Soap-Figur zurecht kommt und wie ähnlich sie Emily im wahren Leben ist, verrät sie jetzt im Interview mit RTL.

Anne fing schon früh an, ihre Freizeit künstlerisch zu gestalten. Bereits mit sieben Jahren nahm sie Gesangsunterricht und ging dann zur Schauspielschule. Ihr Training hat sich ausgezahlt, als GZSZ-Darstellerin feiert sie schon lange Erfolge und bekam schnell Fans. Die 25-Jährige ist auch sehr froh, den Charakter spielen zu dürfen. „Es ist schön, die Rolle der Emily zu spielen, es gibt mal Geschichten, die sind anstrengender, dann wieder Geschichten, die sind einfacher zu spielen. Ich mag meine Rolle total, aber ich bin anders als Emily.“ Warum genau Anne sich nicht mit Emily vergleichen möchte, erklärt sie folgendermaßen: „Emily hat ein Problem damit, sich die Hände schmutzig zu machen, das ist bei mir nicht der Fall, ich arbeite viel mit Tieren. Ich bin auch privat nicht die, die jetzt viel auf Partys gehen muss, ich finde Flohmärkte total toll. Ich bin auch ein großer Fan der Mode, aber ich sehe das Ganze nicht so ernst, wie Emily.“

In der Serie hat Emily eine Fake-Beziehung mit Patrick Graf (Björn Harras, 27), im wahren Leben würde Anne so etwas wohl nie mitmachen, geschweige denn sich für irgend einen Typen verstellen: „Ich bin schon mal verliebt gewesen und hab mich dafür verbogen, um die Aufmerksamkeit dieser Person zu bekommen, aber das ist wirklich der falsche Weg. Wenn es einfach nicht so sein soll, dann ist das halt so und irgendwo ist auf jeden Fall der Richtige.“

Jörn Schlönvoigt und Anne MendenRTL / Rolf Baumgartner
Jörn Schlönvoigt und Anne Menden
RTL / Rolf Baumgartner
Anne MendenRTL / Klaus Mellenthin
Anne Menden


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de