In Harry Potter spielt sie Padma Patil, Harrys Tanzpartnerin beim Weihnachtsball in „Harry Potter und der Feuerkelch“, im Zauberer-Nachfolger tritt sie Harrys geheimen Club DA (Dumbeldores Armee) bei und nimmt im siebten Teil an der Schlacht um Hogwarts teil. Afshan Azad (22) konnte zwar durch die Saga Ruhm erlangen, musste im wahren Leben aber so einiges durchmachen. Das Drama fing im Mai dieses Jahres an.

Damals wurde die Schauspielerin von ihrem eigenen Bruder Ashraf (28) und Vater Abul (53) beim Versuch sie umzubringen übelst zugerichtet und als Prostituierte bezeichnet, weil sich die Muslimin heimlich mit einem Hindu traf, was ihre Familie nicht tolerierte. Nachdem ihr Vater sowie ihr Bruder wegen schlimmer Körperverletzung und wegen Bedrohung im Juni vor Gericht mussten, änderte Afshan plötzlich ihre Meinung und wollte um jeden Preis, dass die Anklage gegen ihre zwei Familienmitglieder zurückgezogen wird. Beide Täter wurden gegen Kaution freigelassen.

Nun soll der Bruder der 22-Jährigen zugegeben haben, seine Schwester wegen ihrer Beziehung zu einem Hindu attackiert zu haben. Am 21. Januar 2011 könnte Ashraf wegen Körperverletzung verurteilt werden und dann sogar im Gefängnis landen. Bis zur Verhandlung muss er sich von Afshan fernhalten und darf sie nicht in London, wo sie derzeit bei Freunden wohnt, aufsuchen. Abul hat hingegen die nächsten zwölf Monate Ruhe, wie torontosun.com berichtet, ob ihm danach eine Strafe droht, ist unbekannt.

WENN
WENN
Bulls Press


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de