Vor Kurzem hatte Gwyneth Paltrow (38) ja angekündigt, sich ein bisschen mehr auf ihre gesangliche Karriere zu konzentrieren. Da passt es doch ziemlich gut, dass Chris Martin (33), der Frontmann der britischen Rockband Coldplay ihr Ehemann ist. Doch dass die beiden Stars musikalisch genauso auf einer Wellenlänge sind wie privat, wäre ein Trugschluss.

In einem Interview mit MTV News räumte Gwyneth sämtliche Mutmaßungen über eventuelle Zusammenarbeiten mit Chris aus dem Weg: „Nein. Wir stimmen da gar nicht überein. Seine Karriere ist dort und meine ist ganz woanders." Generell sind die beiden, wenn sie als Paar auftreten, eh sehr kamerascheu. Noch mehr Medienrummel mit einem Gesangsduett auf sich zu ziehen, wäre wohl auch einfach nicht ihr Stil. Doch wie wäre es, wenn Chris sich überlegen würde, zu schauspielern? „Er hat auf jeden Fall viel schauspielerisches Talent. Ich glaube nicht, dass er das jemals verfolgen wird, aber er ist ein Genie“, schwärmte die hübsche Blondine.

Jeder bleibt also bei dem, was er am besten kann und wenn sich der eine mal in das Genre des anderen verirrt, dann passen beide auf, dass sie sich nicht über den Weg laufen – auch eine Lösung, um unnötige Publicity zu vermeiden.

Berryman, Will Champion, Chris Martin und Jonny Buckland von Coldplay
Kevin Winter/Getty Images
Berryman, Will Champion, Chris Martin und Jonny Buckland von Coldplay
Brad Pitt bei einer Benefizveranstaltung
Michael Kovac / Getty
Brad Pitt bei einer Benefizveranstaltung
Chris Martin und Gwyneth Paltrow, 2014
Charley Gallay/Getty Images for Entertainment Industry Foundation
Chris Martin und Gwyneth Paltrow, 2014


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de