Ne-Yo (28) gab vor Kurzem in einem Interview mit TMZ an, dass er sich strikt weigere, das neue Album seines Idols Michael Jackson (†50) anzuhören. Obwohl er selbst auf dem Album zu hören ist, will der Sänger keinesfalls die bisher unveröffentlichten Songs des King of Pop hören.

Nach dem Tod von Michael wurden bisher ungehörte Songs gefunden, die zu einem neuen Album namens „Michael“ zusammengestellt wurden. Seit dem 13. Dezember ist der Nachlass des größten Sängers unserer Zeit in den Musikgeschäften erhältlich. Allerdings verlief die Veröffentlichung des Albums nicht ohne Auseinandersetzungen. Während Michaels Langzeit-Produzent Quincy Jones (77) das Musikunternehmen Sony eingehend darum bat, die unfertigen Songs des Sängers veröffentlichen zu dürfen, zweifelte die Jackson-Familie noch die Echtheit der aufgenommenen Stimme an. Und auch Ne-Yo, der ebenfalls auf dem Album gemeinsam mit dem King zu hören ist, ist nicht daran interessiert das Album zu hören. Seinen Boykott erklärt er wie folgt: „Wenn Michael noch am Leben wäre, würde das Album jetzt noch nicht auf dem Markt sein. Ich bleibe dem alten Michael verbunden.“

Tatsächlich war Michael für seinen Perfektionismus bekannt. Jeder einzelne Song musste perfekt sein, bevor er veröffentlicht wurde. So ist es auch nicht verwunderlich, dass auf den neuen Songs nicht nur Ne-Yo zu hören ist, sondern auch weitere Weltstars wie Akon (37) und Will.i.am (35), die mit dem King zusammengearbeitet haben. Das neue Album ist das erste von zehn weiteren Projekten, die sich Sony in einem 250-Millionen-Dollar-Deal sicherte. Die Fans wird es freuen, dass ihr Idol noch so lange nach seinem Tod in der Musik weiterlebt.

Ne-YoKat Goduco/WENN.com
Ne-Yo
Michael JacksonWENN
Michael Jackson
Michael JacksonWENN
Michael Jackson


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de