George Clooney (49) hatte keinen ganz so gelungenen Jahres-Start. Wie jetzt bekannt wurde, hat sich der Schauspieler bei seinem letzten Sudan-Besuch mit Malaria infiziert. Und es war wohl nicht das erste Mal, dass er durch seine Reisen für humanitäre Zwecke im Sudan mit der Krankheit in Kontakt kam. Das twitterte jetzt der Talkshow-Moderator Piers Morgan, der Clooney für seine Show interviewte.

„George Clooney hat sich vor Kurzem bei seinem Sudan-Trip mit Malaria infiziert. Es ist bereits das zweite Mal. Er nimmt Medizin und fühlt sich noch immer schwach.“ Die Behandlung hat offenbar gut angeschlagen, denn Clooney ist schon wieder zu Scherzen aufgelegt. Und für die ist er ja mittlerweile berühmt und berüchtigt.

Durch einen Mückenstich soll er sich angesteckt haben, doch Clooney scherzte, dass ihm auch der mit dem Vorwurf des Völkermords belastete sudanesische Präsident das Insekt geschickt haben könnte. Oder die Stechmücke habe ihn einfach für eine gut gefüllte Bar gehalten. Schön zu sehen, dass George die Krankheit, die ohne richtige Medikation zum Tod führen kann, gut überstanden hat.

Amal und George Clooney auf Meghan und Harrys Hochzeit 2018
Getty Images
Amal und George Clooney auf Meghan und Harrys Hochzeit 2018
Amal und George Clooney und Prinz Charles im Buckingham-Palast im März 2019
Getty Images
Amal und George Clooney und Prinz Charles im Buckingham-Palast im März 2019
Amal und George Clooney im März 2019 im Buckingham Palace
Getty Images
Amal und George Clooney im März 2019 im Buckingham Palace


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de