Sängerin Pink (31) sorgt ja gerne Mal mit eher unbequemen Wahrheiten für Gesprächsstoff. So disste sie schon Ex-US -Präsident George W. Bush (64) in ihrem Song „Dear Mr. President“, jetzt sorgt sie wieder für Furore. Mit ihrem neuen Video zu ihrer neuen Single „F***in`Perfect“, das gerade erst veröffentlicht wurde, stieß sie wieder einmal zunächst auf Unverständnis.

Das Video zeigt zu Beginn gleich eine Sex-Szene, später wie dasselbe Mädchen gemobbt wird, Drogen nimmt, Ladendiebstahl begeht und sich schließlich selbst verstümmelt, in dem sie sich das Wort „Perfect“ in den Arm ritzt. Ganz schön heftig! Für Australien eindeutig zu krass, dort wird das Video nur in einer zensierten Version gezeigt.

Pink selbst äußerte sich jetzt zu ihrem kontroversen Video in einem Statement auf ihrer Homepage. „Ich bin sicher, mein neuestes Video zu "F**kin’ Perfect" wird genauso sein, wie einige meiner anderen Videos. Das bedeutet also, dass ich damit rechne, dass es bei einigen Leuten Verärgerung hervorrufen wird. Die Themen Selbstverletzung und Selbstmord sind zwei Symptome desselben Problems und sie nehmen zu. Ich persönlich kenne keine einzige Person, die nicht mindestens zwei Opfer persönlich kennt. Das ist ein Problem und es ist etwas, über das wir reden sollten.“

Zwar könne man sich entscheiden, das Problem und auch das Video zu ignorieren, aber davon werde es ja nicht besser. „Ich unterstütze Selbstmord oder Selbstverstümmelung nicht, noch will ich irgendjemanden dazu ermutigen. Ich unterstütze die Kids da draußen, die verzweifelt sind, die sich betäubt und kraftlos fühlen“, schreibt Pink weiter.

Der Videodreh sei für sie eine extrem emotionale Erfahrung gewesen, genauso wie auch den Song zu schreiben. Doch sie will den Betroffenen damit zeigen, dass sie gesehen werden und nicht allein sind. „Manchmal ist das alles, was man braucht“, erklärt die werdende Mutter. Wie findet ihr denn das Video? Ist es euch zu krass oder findet ihr es gut, dass Pink auch eher unbequeme Themen anspricht? Hier könnt ihr mit abstimmen:

Pink und Ehemann Carey Hart mit ihren zwei Kindern, Februar 2019
Getty Images
Pink und Ehemann Carey Hart mit ihren zwei Kindern, Februar 2019
Pink, Carey Hart und ihre Kinder Willow und Jameson auf dem Walk of Fame
Getty Images
Pink, Carey Hart und ihre Kinder Willow und Jameson auf dem Walk of Fame
Sängerin Pink mit Ehemann Carey Hart und ihren Kindern
Getty Images
Sängerin Pink mit Ehemann Carey Hart und ihren Kindern


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de