Was zurzeit im Dschungelcamp abläuft, grenzt an schauspielerische Höchstleistung, zumindest wenn es nach Gitta Saxx (46) und Froonck Matthée (43) geht. Die beiden haben die wilde Knutscherei von Jay (28) und Indira (31) an den Bildschirmen verfolgt und sind sich sicher: Jay macht allen nur was vor. Gitta kam das Ganze „wie Theater vor“, man hätte „keine Leidenschaft gespürt“, sagt sie im RTL-Interview. Und auch Froonck ist der Meinung, dass „der Plan, den er (Jay) vielleicht am Anfang hatte“, absolut daneben gegangen ist. „Er verteidigt sich nur noch, er schlägt zurück. Das kann nicht funktionieren“, sagt er.

Nun könnte man meinen, okay, die beiden kennen Jay nur aus der einen Woche Dschungelcamp und können es möglicherweise gar nicht beurteilen, doch auch ein anderer, der Jay sehr wohl kennt, ist über die Entwicklung des Boygroup-Stars besorgt. Die Rede ist von Jays Manager Mark Dollar. Dieser sagt nun ebenfalls gegenüber RTL: „Für mich wäre es viel besser, wenn Jay schon längst raus gegangen wäre, weil er weiß nicht, was draußen passiert.“ Die Wandlung von „Everybodys Darling“ zum Dschungel-Tyrann bekommt ihm nicht gut, was auch sein Manager feststellen muss: „Er war der Gewinner in diesem Camp. Das, was er gezeigt hat, war echt. Aber durch diesen Satz, den Sarah gebracht hat und durch sein Umklicken im Kopf hat er alles verloren.“

Ob der Dschungel-Ausflug für Jay wohl heute ein Ende nimmt und somit Mark Dollar wieder seine schützende Hand über ihn halten kann? Wir werden es in Kürze erfahren.

Alle Infos zu „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Jay Khan bei "Entdecke Mexiko" in Berlin
Sebastian Reuter/Getty Images
Jay Khan bei "Entdecke Mexiko" in Berlin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de