Rated R: Rihanna (22) macht dem Namen ihres 2009 veröffentlichten Albums alle Ehre und so twitterte sie gestern munter ein nicht gerade jugendfreies Wörtchen durch die Welt. Im Spaß ließ sie das englische Schimpfwort für das weibliche Geschlechtsteil los und hat nun eine Menge aufgebrachter Leute gegen sich.

Dabei hatte Rapper KATT doch angefangen: Er twitterte kurz zuvor, dass er gerade Clifford, den großen roten Hund, eine Fernsehsendung für Kinder, gesehen hätte. „Der erinnert mich an jemanden @Rihanna, aber ich weiß nicht, an wen“ - Rihanna fühlte sich daraufhin ein wenig herausgefordert und holte die Schimpfwortkeule heraus: „LMAO, Katt du kleine F****“. Das war genug, dass einige ihrer Fans und Follower nun auf die Barrikaden gehen.

Schließlich hat Rihanna auch eine große minderjährige Fanbase, die solche Worte lieber nicht zu lesen bekommen sollte. Die Amerikaner haben es ohnehin nicht besonders gern, wenn in der Öffentlichkeit geflucht wird und das gilt sowohl für das soziale Netzwerk Facebook als auch für den Kurznachrichtendienst Twitter.

Ein Fan äußerte sich laut der Sun folgendermaßen: „Sie sollte solche Wörter nicht benutzen – besonders weil sie weiß, wie viele Menschen ihre Kommentare lesen.“ Aber was haltet ihr von der fluchenden Rihanna?

Chris Brown und Rihanna beim Basketball 2012
Getty Images
Chris Brown und Rihanna beim Basketball 2012
Rihanna und Chris Brown im Madison Square Garden in New York 2008
Getty Images
Rihanna und Chris Brown im Madison Square Garden in New York 2008
Schauspieler Orlando Bloom und Musikerin Katy Perry
VALERY HACHE/AFP/Getty Images
Schauspieler Orlando Bloom und Musikerin Katy Perry


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de