Bevor Indira (31) in den Dschungel ging, ließ sie sich noch in sexy Posen für den Playboy ablichten, zeigte sich komplett unverhüllt und sorgte damit schon im Vorfeld für mächtig Aufsehen, vor allem bei ihrer Dschungel-WG.

Die einen fanden die Bilder gut, die anderen eher fragwürdig. Jay sagte sogar, dass eine Frau uninteressant werden würde, wenn man schon im Vorfeld alles von ihr gesehen hätte. Trotzdem vergnügte er sich nur ein paar Tage später ganz ausgelassen mit ihr im kühlen Nass. So schnell kann man seine Meinung eben ändern. Aber naja, vielleicht hatte Jay (28) die dralle Indira auch einfach nicht mehr wiedererkannt, schließlich unterscheiden sich die Fotos im Heft doch sehr von ihrem tatsächlichen Aussehen.

Im Männer-Magazin kam sie super erschlankt daher, erklärte immer wieder, dass sie für das Shooting und natürlich auch für den Dschungel einige Kilos abgespeckt hätte. Doch wie kann es dann plötzlich sein, dass sie im Camp viel draller, ja, einfach runder aussah? Welches Bildbearbeitungsprogramm hatte da beim Playboy-Shooting seine Finger im Spiel? Laut Indira gar keins, nur leider wirkt das doch sehr unglaubwürdig, hat man sie - und ihre Figur - doch 14 Tage im TV verfolgen können.

Aber wer weiß, vielleicht ist Indira auch einfach mit speziellen Genen gesegnet, die sie bei normalem oder fettigem Essen abnehmen und bei drei Löffeln Reis und Bohnen am Tag zunehmen lassen. So etwas wäre natürlich wünschenswert.

Alle Infos zu „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

Indira Weis im Jahr 2013
Getty Images
Indira Weis im Jahr 2013
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de