Lindsay Lohan (24) wollte ja eigentlich keine Negativschlagzeilen mehr. Aber nachdem sie anscheinend gesund aus der Betty Ford-Klinik entlassen wurde, sieht man sie schon wieder auf sämtlichen Boulevardblättern mit der schlimmen Vermutung, Lindsay hätte eine Kette geklaut.

Den Schmuck, den sie angeblich aus einer venezianischen Boutique entwendet haben soll, ist 2.500 Dollar wert und wurde, nach eigener Aussage, von ihr nur ausgeliehen. So wollte sie die Kette wohl zurückgeben, aber das wussten die Boutiquebesitzer gar nicht. Nun scheint der Eklat viel größere Ausmaße anzunehmen als zuerst vermutet.

Bereits nächste Woche soll sie für schweren Diebstahl vor Gericht, und falls sie wirklich verurteilt wird, könnte sie bis zu drei Jahre ins Staatsgefängnis wandern. Doch der Anwalt der Los Angeles Strafverteidigung meint, dass es wohl so weit nicht kommen wird. „Sie wird wegen dem Vorfall sicherlich ins Gefängnis müssen. Es scheint, als ob ihr Diebstahl entdeckt wurde und sie dann jemand dazu überredet hat, die Kette einen Monat später zurückzugeben, aber es war halt ein kleines bisschen zu spät. Sie hatte sie schon gestohlen, also denke ich, wird sie auch belangt werden,“ wird der Anwalt Steve Cron auf FoxNews zitiert.

Das große Problem dabei ist, dass Lindsay ebenfalls gegen ihre Bewährungsauflagen verstoßen hat, was zu zusätzlichen Tagen im Gefängnis führen könnte. Aber trotz scheinbar eindeutiger Straftat bleibt Lindsay vehement bei ihrer Version der Geschichte. Die Untersuchungen sind in vollem Gange und wir müssen jetzt abwarten, ob Lindsay ihr frisch bezogenes Apartment gegen eine kleine Zwei-Mann-Zelle eintauschen muss.

Paris Hilton uns Kim Kardashian auf dem Oktoberfest 2006
Getty Images
Paris Hilton uns Kim Kardashian auf dem Oktoberfest 2006
Lindsay Lohan und Paris Hilton, Juni 2005
Getty Images
Lindsay Lohan und Paris Hilton, Juni 2005
Lindsay und Dina Lohan in New York City
Getty Images
Lindsay und Dina Lohan in New York City


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de