Bereits zum 61. Mal findet zur Zeit die Berlinale statt und ein Hollywood-Star begeistert die Massen ganz besonders: Jeff Bridges (61). Der Schauspieler, der vor allem durch „The Big Lebowsky“ Kultcharakter gewann und seitdem meist nur noch als der „Dude“ bezeichnet wird, bestach auf dem roten Teppich vor allem durch eines: Menschlichkeit.

Wie kein Anderer nahm er sich für seine Fans Zeit, schrieb geduldig Autogramme und verbreitete auf dem roten Teppich durchweg gute Laune. Auch im Gespräch mit Steven Gätjen (38), der den Welt-Star für L’ORÉAL PARiS interviewen durfte, gab es keinerlei Anzeichen für Star-Allüren. Denn Jeff ist, und das hätte wohl keiner vermutet, immer noch ganz aufgeregt, wenn er solche Veranstaltungen besucht und das trotz 40-jähriger Blitzlichtgewitter-Erfahrung. Ganz schön sympathisch, oder?

Wie menschlich Jeff wirklich ist und ob sich der „Dude“ wirklich ernsthaft Sorgen um sein Styling macht, seht ihr hier im Video:

Mit seinem neuen Film „True Grit“, der die 61. Berlinale eröffnete, hat Jeff auch dieses Jahr wieder beste Chancen auf einen Oscar. Der coole Western-Film der Coen-Brüder ist nämlich ein Remake und für genau dieselbe Rolle, die Jeff jetzt spielt, gewann damals John Wayne (†72) in den Siebzigern den Oscar. Na, wenn das mal kein gutes Zeichen ist. Aber wie Jeff selbst erkennt: „Man weiß nie, was passiert!“. Wir sind jedenfalls schon ganz gespannt!

Alle Videos mit vielen Interviews und Informationen zur Berlinale gibt es exklusiv im Berlinale Channel von L’ORÉAL PARiS auf YouTube zu sehen!

Jeff Bridges bei den Golden Globes 2019
Getty Images
Jeff Bridges bei den Golden Globes 2019
Josh Brolin, Hailee Steinfeld und Jeff Bridges 2011 in Berlin beim Photocall zu "True Grit"
Getty Images
Josh Brolin, Hailee Steinfeld und Jeff Bridges 2011 in Berlin beim Photocall zu "True Grit"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de