Bei Deutschland sucht den Superstar herrschte gestern ganz schön Zickenalarm. Zwischen Sarah Engels (18) und Nina Richel (17) schien auf den Malediven der Konkurrenzkampf ausgebrochen zu sein. Denn obwohl die beiden gemeinsam „A Moment Like This“ performen sollten, war das Wort Teamgeist für die Zwei offenbar ein Fremdwort.

Sarah zeigte sich nach ihrer Niederlage bei der letzten Recall-Runde gewohnt optimistisch und selbstbewusst: „Angst, dass ich gegen Nina nicht ankomme, hab ich auf gar keinen Fall.“ Sie wolle der Jury einfach beweisen, dass sie doch das Zeug zum Superstar habe. Doch auch Nina sah sich als Favoritin: „Natürlich ist das ne komische Situation, wenn da zwei Leute sind, die großes Stimmpotential haben, auch ne große Spannweite sag ich mal, aber es ist jetzt nicht so, dass wir da voll den Konkurrenzkampf oder Zickenkrieg draus machen!“ Ach nein? Bei den darauffolgenden Proben sah das ein bisschen anders aus.

Von Teamwork hielten beide Mädels nicht wirklich viel. Während Sarah verbissen bis spät in die Nacht alleine probte, steigerte sich Nina in ihre Songprobleme rein: „Das ist alles total verkackt, alles total verschissen! Ich krieg da einfach das Feeling nicht hin!“ Unter die Arme greifen wollte ihr ihre Konkurrentin nicht wirklich, denn: „Wenn der eine falsch singt oder irgendwas nicht richtig macht, dann weiß man nicht, soll man das dem das jetzt sagen, weil das Ganze muss ja stimmen, oder soll man einfach leise sein, weil dann hört sich meins besser an!“ Ganz schön berechnend, oder? Von Kameradschaft war da nicht wirklich viel zu sehen, doch Sarah gab ja auch ganz offen zu: „Ich bin da ganz ehrlich, ich kämpf für mich selber und für niemand anderen!“

Und so probte jede für sich, bis vor dem Auftritt herrschte Funkstille bei den beiden. Doch nur eine konnte die Jury wirklich von sich überzeugen, bei Sarah machte sich das verbissene Song-Einstudieren und Körper-Einölen bezahlt, von Nina war die Jury weniger begeistert. Nur eines schmerzte Nina wirklich: Jurorin Fernanda (27) legte ihr nahe, ihr Styling ein bisschen mehr aufzupeppen, sich auch mal so richtig schön einzuölen und sich Blumen ins Haar zu stecken, ganz so wie ihre Konkurrentin Sarah. Diese war regelrecht beflügelt nach Bohlens (56) Lob, dass sie einfach nur „hammermäßig“ gesungen habe, und räkelte sich nach ihrem Auftritt mit den Worten „Ich würde schon sagen, dass meine Stimme schöner klingt!“ genüsslich im Sand. Ob der Zickenkrieg bei den beiden wohl am Mittwoch in die nächste Runde geht? Wir sind gespannt!

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de.

Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019
Getty Images
Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019
Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der DSDS-Mottoshow am 6. April
Getty Images
Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der DSDS-Mottoshow am 6. April
Heino, DJ Antoine, Mandy Capristo und Dieter Bohlen, DSDS-Jury 2015
Getty Images
Heino, DJ Antoine, Mandy Capristo und Dieter Bohlen, DSDS-Jury 2015


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de