Neben Hollywood-Größen wie James Franco (32), Madonna (52), Jeff Bridges (61) und Sean Penn (50) sind auch der äußerst charmante Gerard Butler (41) und Voldemort-Darsteller Ralph Fiennes (48) in Deutschlands Hauptstadt anzutreffen. Die beiden promoten Fiennes' Regiedebüt „Coriolanus“ auf der diesjährigen Berlinale.

Dabei wurde das gleichnamige Stück von William Shakespeare in die heutige Zeit versetzt, aber die Sprache genauso belassen, wie er es für das Stück vorgesehen hatte. Butler schwärmte von dem Drehbuch regelrecht: „Normalerweise bekommt man als Schauspieler Bücher, die nach dem Motto 'Je weniger gesprochen wird, desto besser.' funktionieren. Wenn man dann über Shakespeare stolpert, entdeckt man etwas ganz Wunderbares, etwas Neues.“

Auf dem roten Teppich nahm sich der Schotte besonders viel Zeit für seine Berliner Fans und machte lieber Fotos mit den zahlreichen kreischenden Frauen als für die Fotografen zu posieren. Doch nachdem ihm dann auch kalt zu sein schien, grüßte er nochmal alle ganz lieb und winkte brav, um dann im Berlinale Palast zu verschwinden. Er wird einfach immer sympathischer, dieser Butler.

Gerard Butler und Morgan Brown bei der "Angel Has Fallen"-Premiere in Los Angeles
Getty Images
Gerard Butler und Morgan Brown bei der "Angel Has Fallen"-Premiere in Los Angeles
Gerard Butler und Morgan Brown
Getty Images
Gerard Butler und Morgan Brown
Gerard Butler und Morgan Brown in Los Angeles
Getty Images
Gerard Butler und Morgan Brown in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de