Kendra Wilkinson (25) zog aus ihrem Haus in Pasadena, Kalifornien, aus, weil sie der festen Überzeugung ist, dass es in diesem Haus spukt. Sie bewohnte das Haus für ihre Reality-Show „Kendra“ und hatte immer das Gefühl, dass von diesem Haus übernatürliche Kräfte ausgehen.

Laut Bang Showbiz meinte das Ex-Bunny: „Ich zog nach Pasadina, um „Kendra“ zu filmen. Das Haus war ein richtiger Albtraum. Es spukte dort zu 100 Prozent. Ich schwöre es, als ich das Baby auf dem Monitor beobachtete, habe ich Geister gesehen. Das war so schrecklich, ich dachte Sch*** ich will mich sicher fühlen. Deswegen bin ich sofort nach den Dreharbeiten ausgezogen.“

Kendra ist nicht die einzige Prominente, die behauptet, dass ihr Haus von Geistern belagert wird. Auch Robbie Williams (37) sagte schon einmal, dass in seinem Haus in England der Geist der Frau von König Henry VIII spukte, die früher einmal in dem Haus gewohnt hat. Vielleicht haben Geister eine besondere Vorliebe für die Stars und richten sich gerne in deren Häusern ein, immerhin leben diese ja sehr luxuriös und wer sagt, dass nur die Sterblichen gerne ein Stück von diesem schönen Leben abhaben wollen?

Hank Baskett und Kendra Wilkinson auf der Premiere zu "Kendra On Top" im März 2016
Jonathan Leibson/Getty Images for WE tv
Hank Baskett und Kendra Wilkinson auf der Premiere zu "Kendra On Top" im März 2016
Robbie Williams bei einem Benefiz-Fußballturnier
Lynne Cameron/Getty Images
Robbie Williams bei einem Benefiz-Fußballturnier
Hank Baskett und Kendra Wilkinson 2017
Getty Images
Hank Baskett und Kendra Wilkinson 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de