Kourtney Kardashian (31) bereut es, sich während ihrer Zeit am College die Brüste vergrößern lassen zu haben und überlegt sich, die Implantate wieder herausnehmen zu lassen. Laut Bang Showbiz gestand sie nun: „Ich habe meine Brüste machen lassen, aber wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte, würde ich es nicht noch mal machen lassen. Ich war davor viel süßer.“

Sie hat festgestellt, dass sie durch ihren großen Busen in eine Schublade gepackt wurde und das gerne ändern möchte. Allerdings ist sie noch dabei, ihren 14 Monate alten Sohn Mason zu stillen und will erst einmal abwarten, wie sich ihre Oberweite danach verändert hat, und entscheidet sich dann erst endgültig für oder gegen eine OP.

Der Reality-Star hat seit seiner Schwangerschaft ein völlig anderes Gefühl für den Körper bekommen. Früher machte sie viele Diäten und aß kaum etwas. Nun, da sie einen Sohn hat, ernährt sie sich viel gesünder und möchte deshalb ihren Körper von dem Silikon entfernen. Schön, dass eine Schwangerschaft einen Menschen so positiv verändern kann. Diese Einstellung ist wirklich vorbildlich.

Scott Disick und Kourtney Kardashian, 2013
Getty Images
Scott Disick und Kourtney Kardashian, 2013
Scott Disick und Kourtney Kardashian bei einem Event in New York, Juli 2010
Getty Images
Scott Disick und Kourtney Kardashian bei einem Event in New York, Juli 2010
Kris und Kylie Jenner mit Kourtney, Khloe und Kim Kardashian
Getty Images
Kris und Kylie Jenner mit Kourtney, Khloe und Kim Kardashian


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de