Es war die Liebesgeschichte schlechthin, doch im Jahre 2006 trennten sich Tatjana Gsell (39) und Prinz Ferfried von Hohenzollern (67). Während ihre Liebe noch brodelte, gründeten die zwei eine gemeinsame Firma, nach der Trennung floppte diese und es kam zur Anzeige.

Der Grund dafür: Prinz Ferfried soll die Insolvenz der gemeinsamen Firma namens „Tatjana Gsell Holding GmbH“ nicht rechtzeitig kundgegeben haben und damit Insolvenzverschleppung begangen haben. Foffi trat bereits letzte Woche vor Gericht an, Tati jedoch ließ ihn sitzen und trieb ihn damit fast zur Weißglut.

Gestern nun starteten sie einen zweiten Versuch und Tati erschien, begleitet von Fotografen und Kameras, vor Gericht und teilte RTL mit: „Ich bin ja hier, um meinem Ex-Verlobten Ferfried zu helfen“. Dann bestätigte sie, dass Foffi sich schon nach ihrer Trennung aus der gemeinsamen Firma zurückgezogen habe und somit keine Schuld trage. Nach dieser Aussage sprach der Richter den Prinzen frei und Tatjana und Ferfried gingen wieder getrennte Wege.

Tatjana Gsell bei einem Musik-Event in Berlin
Getty Images
Tatjana Gsell bei einem Musik-Event in Berlin
Tatjana Gsell bei der Premiere von "Belle et Fou"
Getty Images
Tatjana Gsell bei der Premiere von "Belle et Fou"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de