Der schusselige, aber sympathische DSDS-Kandidat Pietro Lombardi (18) kommt bei den Fans der Castingshow sehr gut an. Nicht umsonst hat Dieter Bohlen (57) ihn in der letzten Mottoshow in den höchsten Tönen gelobt: „Ich mag es kaum sagen, aber du bist schon ein kleiner Star. Es gibt auf dem ganzen Planeten keinen zweiten Pietro. Wenn das so weiter geht, gehörst du zu den Favoriten.“ Wenn das mal kein Kompliment ist! Derzeit sind die Superstar-Kandidaten ja bei ihren Familien zu Hause, da es Samstag aufgrund des Fußballspiels der Deutschen Nationalmannschaft keine Liveshow geben wird. Und was Pietro daheim erwartet, grenzt an Szenen eines Megastars. Sogar die Polizei muss anrücken!

Als Pietro nämlich in seiner Heimatstadt Karlsruhe über die Straße geht, gibt es bei den rund 500! Fans kein Halten mehr: Kreischalarm und ein Beinahe-Einbruch sind die Folge. „Ich habe vergessen in Pietros Zimmer das Fenster zu schließen. Dann sind sie das Abwasserrohr hochgekrochen, und haben versucht in sein Zimmer zu steigen“, berichtet seine Mutter gegenüber RTL. Da blieb den Lombardis nichts anderes übrig, als die Polizei zu rufen. „Natürlich hat es durch die vielen Menschen auf der Straße die eine oder andere Situation gegeben, bei der wir einschreiten mussten. Wir haben den Leuten mit Lautsprecherdurchsagen gesagt: Passt auf, dass euch nichts passiert“, so Polizeisprecher Jürgen Schofer.

Ein echter Superstar eben! Mal sehen, ob er mit Gips noch genauso viel Starappeal hat...

Robert Beitsch und Sarah Lombardi bei "Let's Dance" 2016
Getty Images
Robert Beitsch und Sarah Lombardi bei "Let's Dance" 2016
Dieter Bohlen und Pietro Lombardi
Getty Images
Dieter Bohlen und Pietro Lombardi
Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der DSDS-Mottoshow am 6. April
Getty Images
Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der DSDS-Mottoshow am 6. April


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de