Was haben die Sex and the City-Fans sich damals gefreut, als es hieß, die beliebte Serie um die vier New Yorker Freundinnen kommt als Kinofilm zurück. Teil eins spielte vier Jahre nach dem Serienfinale und war an Dramatik kaum zu überbieten. In der Fortsetzung, wiederum zwei Jahre später, fahren Carrie (Sarah Jessica Parker, 46), Samantha (Kim Cattrall, 54), Charlotte (Kristin Davis, 46) und Miranda (Cynthia Nixon, 44) nach Abu Dhabi und verbringen dort traumhafte Ferien.

Es wurde bereits viel über einen dritten Teil spekuliert und nach einem ewigen Hin und Her soll es jetzt tatsächlich noch eine Fortsetzung geben, die allerdings der Hauptdarstellerin so gar nicht in den Kram passt. Die vier Damen sollen nämlich gegen jüngere Modelle ausgetauscht und kurzerhand die College-Zeit des Quartetts beleuchtet werden. Die eigentlichen Darstellerinnen seien mittlerweile nämlich einfach zu alt. Doch wozu gibt es schließlich moderne Technik? Offenbar hat Sarah Jessica da so ihre eigene Idee: „Sie hofft, dass der Originalcast mit Hilfe der Computertechnik sowohl die jungen als auch die älteren Charaktere spielen kann, dann müsste man keine neuen Schauspielerinnen nehmen.“

Ob es dem Kinozuschauer allerdings gefällt, eine komplett computerüberarbeitete Sarah Jessica Parker auf der Leinwand zu sehen? Vielleicht sollte sie doch noch einlenken, denn ein Prequel zu Sex and the City wäre bestimmt eine nette Abwechslung.

Kyle Maclachlan, Kristin Davis, Cynthia Nixon, Chris Noth, Sarah Jessica Parker und Kim Cattrall
Getty Images
Kyle Maclachlan, Kristin Davis, Cynthia Nixon, Chris Noth, Sarah Jessica Parker und Kim Cattrall
Kim Cattrall und Sarah Jessica Parker
Bryan Bedder/Getty Images
Kim Cattrall und Sarah Jessica Parker
Sarah Jessica Parker bei den Golden Globes
Frederick M. Brown / Getty Images
Sarah Jessica Parker bei den Golden Globes


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de