Sex and the City ist die beliebteste TV-Serie von Frauen und Mädchen in jedem Alter auf der ganzen Welt. Das Ende der Erfolgsserie wurde nur durch das Versprechen eines anschließenden Kinofilms erträglich. Doch nach dem zweiten Teil sollte erstmal Schluss sein mit den Geschichten um Carrie, Samantha, Charlotte und Miranda.

Jetzt verkündete Sarah Jessica Parker (45) aber, dass sie es sich durchaus vorstellen kann, einen dritten Teil zu drehen, allerdings nicht in naher Zukunft, sondern erst in ein paar Jahren. Der Los Angeles Times erzählt sie: „Ich würde wieder ans Set zurückkehren. Ich glaube, es gibt noch eine Geschichte, die erzählt werden sollte. Ich würde den Film dazu auf jeden Fall machen, aber vielleicht nicht jetzt, sondern in fünf Jahren.“

Von der Idee einen Film zu machen, der die Geschichte der jungen Carrie Bradshaw erzählt, ist sie nicht so sehr begeistert: „Ich glaube nicht, dass wir vorgeben können in die Vergangenheit zurückzukehren. Das ist, als ob man zwei Geschichten kreiert.“ Sarah denkt, dass es schwierig werden würde, da auf einmal Dinge zu thematisieren, die es in all den Jahren nie gegeben hat und sich dadurch der Charakter verändern würde. Die Chance auf einen neuen Sex and the City-Film stehen also nicht schlecht. Ob es die junge Variante oder den Film mit den gereiften Schauspielerinnen sein wird, bleibt aber noch abzuwarten.

Cynthia Nixon, Sarah Jessica Parker, Kim Cattrall und Kristin Davis im April 2008
Getty Images
Cynthia Nixon, Sarah Jessica Parker, Kim Cattrall und Kristin Davis im April 2008
Sarah Jessica Parker, Kristin Davis, Kim Cattrall und Cynthia Nixon (von links)
Getty Images
Sarah Jessica Parker, Kristin Davis, Kim Cattrall und Cynthia Nixon (von links)
Blake Lively und Ryan Reynolds bei der "Deadpool 2"-Premiere
Michael Loccisano/Getty Images
Blake Lively und Ryan Reynolds bei der "Deadpool 2"-Premiere


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de