Wenn es um ihre Töchter geht, kennt Kris Jenner (55) keine Gnade, sie verteidigt sie wie eine Löwenmutter und will von Kritik nichts wissen. Ihr drei Ältesten, Kourtney (31), Kim (30) und Khloe (26) würden für ihre Millionen, die sie im Jahr verdienen, gar nicht hart arbeiten und einfach nur rumfaulenzen. Sie besäßen kein Talent, heißt es immer wieder.

Doch im Interview mit Redbook feuert sie jetzt zurück und beweist allen Kritikern, dass ihre berühmten Töchter nicht faul sind. „Ich finde es immer wieder unmöglich, wenn ich gefragt werde 'Was machen deine Töchter eigentlich?' Gut, zuerst einmal haben alle meine Töchter Jobs. Sie sind Modestylisten und Designerinnen; sie besitzen eine eigene Ladenkette. Sie hatten diese Shops, bevor sie die TV-Show hatten. Außerdem arbeiten meine Kinder, seit sie 13 sind. Für mich ist es also ein großes Missverständnis, wenn es heißt, sie würden nicht arbeiten. Sie arbeiten 25 Stunden pro Tag!“ Na wenn das so ist, dann haben sie sich die 65 Millionen Dollar, die sie im letzten Jahr gescheffelt haben, wirklich verdient.

Auch auf die angebliche Talentlosigkeit ihres Nachwuchses reagiert Mama Kris leicht gereizt: „Sie mögen keine Sängerinnen oder Tänzerinnen sein, aber sie wissen, wie man eine TV-Show produziert. Du kannst es Talent nennen oder nicht, aber es laufen im Fernsehen gerade mehrere Shows über sie. Wie viele Shows hast du?“ Gutes Argument, das Kris da vorbringt. Wer sich vor laufender Kamera die Bikinizone enthaaren lässt, der hat schon großes Talent.

Kris und Kylie Jenner mit Kourtney, Khloe und Kim Kardashian
Getty Images
Kris und Kylie Jenner mit Kourtney, Khloe und Kim Kardashian
Kris Jenner und Corey Gamble bei einem Event von Tiffany & Co. in New York City
Nicholas Hunt/Getty Images for Tiffany & Co.
Kris Jenner und Corey Gamble bei einem Event von Tiffany & Co. in New York City
Kanye West, Kim Kardashian West, Kendall Jenner und Kylie Jenner
Getty Images
Kanye West, Kim Kardashian West, Kendall Jenner und Kylie Jenner


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de