Es war das große Rätsel letzten Woche: Für wen singt Sebastian Wurth (16) den emotionalen Song "Hallelujah"? Man wusste nur, dass er dem jungen DSDS-Kandidaten sehr viel bedeutet. Jetzt wurde das Geheimnis gelüftet!

Im Einspieler der Show verriet Sebastian gerade, dass er das Lied für seinen neulich erst verstorbenen Onkel sang. Seine Mutter erklärte dazu, er habe "Hallelujah" bei der Beerdigung gesungen.

Dieter Bohlen (57) bemängelte letztes Mal ja noch, dass Seb hätte noch mehr Gefühl in den Song reinstecken müssen. Das sieht der 16-Jährige ganz anders, er ließ verlauten: "Ich meinte das Lied echt ehrlich, weil's mir viel bedeutet." Das konnte man eindeutig spüren.

Hier noch mal der Auftritt.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de.

Dieter Bohlen, DSDS-Chefjuror
Mathis Wienand/Getty Images
Dieter Bohlen, DSDS-Chefjuror


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de