Peinlicher geht’s wohl kaum noch: Erst lästert Mickey Rourke (58) fies über Megan Fox (24) ab, nur um sich im nächsten Moment schon wieder bei ihr mit einer fadenscheinigen Ausrede zu entschuldigen. Ob ihn doch noch das schlechte Gewissen gezwickt hat oder ist das einfach seine Methode um in den Schlagzeilen zu bleiben?

„Als ich das Interview gegeben habe, war ich auf einer Party. Dort war es überfüllt und laut, ich war in einer schlechten Stimmung und wollte den Reporter einfach schnell loswerden“, verteidigt sich Mickey nun gegenüber dem NY Magazine. „Mitch Glazer [der Regisseur des Films „Passion Play“] ist seit meiner Kindheit einer meiner besten Freunde. Ich liebe es mit ihm zu arbeiten und würde es gleich morgen wieder tun. Ich weiß auch nicht, warum ich diese Sch**ße gelabert habe. Ich liebe Mitch, ich liebe Megan. Mein Fehler“, entschuldigt sich Mickey. Ob Megan ihm diese Entschuldigung wohl abnimmt?

Megan Fox und Brian Austin Green
Andreas Rentz/Getty Images for Paramount Pictures International
Megan Fox und Brian Austin Green


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de