Die schwangere Kate Hudson (32) ist nicht gerade erfreut über die Nebenwirkungen ihrer Schwangerschaft. Verständlicherweise sind morgendliche Übelkeit, Stimmungsschwankungen und andauernder Harndrang alles andere als wünschenswert, aber Kate beschwert sich über etwas ganz anderes: Ihre großen Brüste!

Worüber viele Frauen wahrscheinlich überglücklich wären, verärgert die blonde Schauspielerin, die ihr erstes Kind mit dem britischen Musiker Matt Bellamy (32) erwartet. Sie mag es gar nicht, wie ihr Körper sich verändert, weil sie nicht mehr die Kleidung tragen kann, die sie will. „Ich hasse es. Normalerweise habe ich ein A-Körbchen und jetzt bin ich nah an einem D-Cup“, beschwerte Kate sich und fügte hinzu: „Plus, ich liebe Mode und große Brüste zu haben, ist nicht immer ideal für bestimmte Looks. Sie machen viel mehr Spaß, wenn du nicht angezogen bist. Dann sind sie ein echter Knaller!“

Kate hat bereits einen sieben Jahre alten Sohn von ihrem Ex-Ehemann Chris Robinson (44). So schlimm kann der Brustzuwachs ja dann doch nicht für sie sein, sonst würde sich die Schauspielerin die „Ärgernisse“ einer Schwangerschaft nicht noch einmal antun.

Ryder Robinson und seine Mutter Kate Hudson im November 2017
Getty Images
Ryder Robinson und seine Mutter Kate Hudson im November 2017
Goldie Hawn und Kate Hudson
Getty Images
Goldie Hawn und Kate Hudson
Kurt Russell und Goldie Hawn mit Kate und Oliver Hudson, Mai 2004 in Hollywood
Getty Images
Kurt Russell und Goldie Hawn mit Kate und Oliver Hudson, Mai 2004 in Hollywood


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de