Seit Martin Kesici (37) damals die SAT.1-Castingshow Star Search gewann und mit seiner Debüt-Singe „Angel of Berlin“ zahlreiche Fans begeisterte, ist es zwar in den letzten Jahren eher ruhig um den Sänger geworden, aber das heißt ja noch lange nicht, dass er auf der faulen Haut lag. Ganz im Gegenteil, denn er hat nicht nur ein Buch über die Abgründe von Castingshows geschrieben, er ist nebenbei auch noch erfolgreicher Radiomoderator und macht auch immer noch fleißig Musik.

„Bald kommt mein neues Album, das dritte jetzt, im Juni sieht es ganz gut aus und dann war ich Israel auf Tour“, erklärte er im Interview mit Promiflash. Auch seine deutschen Fans kommen nicht zu kurz: „Ende des Jahres bin ich auf Tour, das erste Konzert ist hier in Berlin. Außerdem bin ich viel als Produzent und Moderator unterwegs. Es tut sich also so einiges.“ Im letzten Jahr war Martin ein oft gesehen Gast im deutschen Fernsehen, sei es als Promi im Tempel oder in Einzelhaft bei Solitary. Auch bei einer Tattoo-Attacke konnte man ihn begleiten. Diese TV-Präsenz wird es auch in Zukunft wieder geben. „Ich bin bei eins, zwei, drei Projekten dabei“, aber das sei alles noch streng geheim.

Doch auch wenn sich gerade so viel tut, so verlagert sich seine Musik-Karriere doch eher ins Ausland. Woran genau das liegt hat uns Martin erklärt: „In Deutschland gibt es nicht so den Markt für englisch singende Rockmusiker.“ Eigentlich schade. Wir sind aber schon gespannt, bei welchen TV-Projekten Martin wohl diesmal vor der Kamera steht. Wir hätten da ja schon so eine Ahnung, denn schließlich steht ja im Sommer wieder Die Alm an.

Martin Kesici, 2013 in Berlin
Getty Images
Martin Kesici, 2013 in Berlin
Martin Kesici, Sänger
Getty Images
Martin Kesici, Sänger


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de