Marco Angelini (26) wurde am Samstag von den Zuschauern rausgewählt. Der DSDS-Kandidat stand bis zum Schluss mit Sarah Engels (18) auf der Bühne, der die Angst, rauszufliegen, anzusehen war.

Jetzt, da Marco die Show verlassen hat, macht er keinen Hehl daraus, seine Freundin öffentlich zu präsentieren und auch nicht, Sarahs Auftritte negativ zu kommentieren. „Es war nicht ihre Topleistung“, sagte der Österreicher im Interview mit RTL. Ganz so unrecht hatte er damit auch nicht, denn auch die Jury hatte vor allem bei Sarahs schnelleren Nummern etwas auszusetzen. „Ich fand, dass man es gemerkt hat, dass dein Bemühen, auf der Bühne mehr Gas zu geben, dir ein bisschen Stimme gekostet hat“, so Patrick Nuo (28).

Ob es von Marco allerdings richtig war, die Performances seiner ehemaligen Mitstreiterin infrage zu stellen, sei mal dahingestellt. Dem 26-Jährigen selbst fällt der Ausstieg aber immer noch schwer. „Es ist ein scheiß Gefühl, ich wäre noch gerne länger da gewesen, aber irgendwann muss jeder gehen.“ Stimmt nicht ganz, schließlich wird ja am Ende Deutschlands neuer Superstar erkoren.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de.

Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der DSDS-Mottoshow am 6. April
Getty Images
Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der DSDS-Mottoshow am 6. April
Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019
Getty Images
Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de