Nun liegt das Ja-Wort von Prinz William (28) und Kate Middleton (29) schon etliche Stunden zurück, doch viele fragen sich noch immer: Was flüsterte William seiner Kate in der Westminster Abbey zu?

William, der am heutigen Tag tiefenentspannt wirkte, stand mit dem Rücken zu Kate, während diese die Kirche betrat. Da es ihm nicht gestattet war, sich umzudrehen und seine Braut zu bewundern, ließ er sich von seinem Bruder und Trauzeugen Harry alles, was geschah, beschreiben. Prinz Harry (26) beendete seine Beobachtungen mit den Worten: „Warte, bis du sie selbst siehst.“

Als William Kate in ihrem Traum in weiß sah, tuschelte er auch ihr etwas entgegen. Leider war dies nicht zu verstehen, doch auf Twitter enthüllten dutzende Lippenleser Williams Worte. So sagte er: „Du bist umwerfend, ich liebe Dich.“ Wie wir ja alle gesehen haben, kommentierte Kate dieses Kompliment mit einem strahlenden Lächeln! Doch William war auch zu Scherzen aufgelegt. So beugte er sich zu seinem Schwiegervater und witzelte: „Wir wollten das eigentlich nur im Familienkreis machen.“ Angesichts der 1900 Leute in der Kirche konnte man darüber wirklich nur Schmunzeln.

Der royale Hochzeitskuss von Diana und Charles, Kate und William sowie Meghan und Harry
Ben Stansall / Leon Neal / Getty Images
Der royale Hochzeitskuss von Diana und Charles, Kate und William sowie Meghan und Harry
Der Hochzeitskuss von Diana und Charles, Kate und William sowie Meghan und Harry
Ben STANSALL / Leon NEALL / Getty Images
Der Hochzeitskuss von Diana und Charles, Kate und William sowie Meghan und Harry
Prinzessin Diana, Prinz Harry und Prinz William im Jahr 1995
JOHNNY EGGITT/AFP/Getty Images
Prinzessin Diana, Prinz Harry und Prinz William im Jahr 1995


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de