Kürzlich wurde bekannt, dass GZSZ-Star Anne Menden (25) gerade in einer schlechten Zeit steckt. Sie ist pleite und stottert einen Haufen Schulden ab. Vor drei Jahren kaufte sie sich eine Eigentumswohnung für 270.000 Euro. Dabei versprach ihr der Bauherr, die Grunderwerbssteuer zu übernehmen. Doch das tat dieser nicht und somit sollte Anne plötzlich eine enorme Summe an das Finanzamt zahlen, die sie nicht hatte. Somit löste die Schauspielerin den Kaufvertrag auf, musste aber trotzdem noch stolze 70.000 Euro zahlen. Diese stottert sie bis heute fleißig mit ihrem GZSZ-Gehalt ab und kann sich nur das Nötigste leisten.

Eine wirklich harte Zeit, wie sie nun auch im Interview mit RTL-Exclusiv berichtete. Dort erklärte sie auch, dass sie unverschuldet in diese Situation gekommen ist: "Als es dann anfing brenzlig zu werden, dass ich da auch Post vom Finanzamt bekommen habe, waren diese Leute auch gar nicht mehr zu erreichen. Dann musste ich halt gucken, wie ich aus der Nummer wieder rauskomme." Sie machte sich auch viele Vorwürfe, fragte sich immer wieder, warum sie das Angebot nicht prüfen ließ. Aber es war zu spät.

Nun zahlt sie seit zweieinhalb Jahren die Schulden ab und wird wohl noch dieses Jahr wieder schuldenfrei sein. "Das war ein hartes Stück Arbeit. Da muss man echt, so gesagt, die Ar***backen zusammenkneifen, muss man wirklich da durch. Aber ich bin dieses Jahr definitiv auch raus da. Ich bin auch erst mal froh, dass das vorbei ist", sagte sie. Also werden bald endlich wieder gute Zeiten für die hübsche Schauspielerin anbrechen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de