Morgen will es Lena Meyer-Landrut (19) endlich wissen und erneut beim Eurovision Song Contest antreten. Ihr Mentor Stefan Raab (44) hofft natürlich, dass Lenas Erfolgsgeschichte an der Stelle weitergeht, wo sie nach dem letzten Song Contest aufhörte. Nicht alle Promis sind aber der Meinung, dass es eine gute Idee war, die 19-jährige Hannoveranerin noch mal auftreten zu lassen.

Maite Kelly (31) zum Beispiel sieht das Ganze sehr kritisch. Uns hat sie anvertraut: „Ganz ehrlich, ich finde, es war ein riesen Fehler, dass der Raab sie in diese Situation geführt hat, weil sie hätte eigentlich ein Leben lang diesen einen Sieg leben können, zurecht, und jetzt setzt er nicht nur den Sieg vom letzten Mal aufs Spiel, sondern da ist auch ein junges Mädchen, das quasi zu schnell in der Euphorie war. Das ist ein Fehler gewesen, Punkt aus. Und man sagt immer, kurz vor dem großen Fall kommt der große Stolz, für mich war das eine zu stolze Aktion, das finde ich schade.“

Und Maite weiß tatsächlich, wovon sie spricht. „Ich hab ja auch einen Grand Prix mitgemacht. Die Favoritenrolle ist immer die gefährlichste Rolle.“ Warum Lena morgen nicht erneut siegen kann, erklärt die Let's Dance-Finalistin folgendermaßen: „Es wurden zwei Fehler gemacht: Erstens haben die vor sechs Monaten schon den Song herausgebracht, das heißt, man hat den Song schon platt gehört, es ist keine Überraschung mehr, zweitens, wollen Leute immer einen frischen Newcomer eine Chance geben. Bei Talentwettbewerben möchte man immer demjenigen die Chance geben, der die Chance braucht. Lena hat die Chance schon bekommen, das heißt, man gibt 'ner verwöhnten Göre nicht noch mal den Siegerpokal, Punkt aus. Sie ist keine Göre, sie ist ein tolles Mädchen, aber du weißt, was ich meine. Das ist meine Meinung, und deswegen hat immer der Loser, wenn er eine geile Sache macht, die größte Chance.“

Lena Meyer-LandrutWENN
Lena Meyer-Landrut
Maite KellyWENN
Maite Kelly
Maite KellyWENN
Maite Kelly


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de