Ach Mensch, da hatte sich Katy Perry (26) so darüber gefreut, mit ihrem Ehemann Russell Brand (35) nach Japan zu fliegen und dann das: Er wurde wieder rausgeschmissen. Kaum war das Paar auf japanischem Boden gelandet, wurde Brand offenbar noch am Flughafen in Gewahrsam genommen, heißt es laut Medienberichten. Ein Statement von offizieller Seite liegt zwar nicht vor, aber wozu gibt es schließlich Twitter.

Dort freute sich Katy zuerst noch: „Ich bin so aufgeregt, ich bin an meinem liebsten Ort auf der Welt! Japan!!!“ Kurze Zeit später kam dann der Dämpfer: „Also... mein Ehemann wurde aus Japan verbannt. Ich bin so traurig. Ich hab ihn extra den ganzen Weg mit hergebracht, um ihm meinen Lieblingsort zu zeigen.“ Warum genau der Komiker, der gerne über sein ausschweifendes voreheliches Leben spricht, in dem Land nicht besonders beliebt ist, ist nicht genau bekannt. Vermutlich ist es aber seine kriminelle Vergangenheit, die ihn daran hindert, einzureisen. Doch das ändert natürlich nichts daran, dass Katy ihrer Arbeit nachkommt, denn die ist schließlich gerade in Japan auf Tour und versichert ihren Fans: „NATÜRLICH liebe ich meine japanischen Fans trotz alldem und die Show muss weitergehen, egal ob noch immer die Erde bebt oder der Ehemann gekidnappt wird.“

Der nimmt es derweil mit Humor und scherzt ebenfalls auf Twitter: „Ich plane aus dem japanischen Gewahrsam zu fliehen. Es ist sauschwer mit Essstäbchen einen Tunnel zu graben.“ Auch mit einem seiner Aufpasser habe er sich schon angefreundet. Wenigstens sehen sie die unangenehme Situation von der lustigen Seite und lassen sich den Spaß nicht verderben.

Katy Perry und Russell Brand in Los Angeles 2011
Getty Images
Katy Perry und Russell Brand in Los Angeles 2011
Russell Brand bei der Vanity Fair Oscar Party
Pascal Le Segretain / Getty Images
Russell Brand bei der Vanity Fair Oscar Party
Lionel Richie, Katy Perry und Luke Bryan
Getty Images
Lionel Richie, Katy Perry und Luke Bryan


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de