Gerade beglückt Lady GaGa (25) wieder einmal die gesamte Welt mit einem neuen Album. „Born This Way“ ist aber nicht nur der Albumtitel, sondern auch die erste Singleauskopplung, die uns Lust auf mehr machen sollte! Nun hat sie diesen Titel zum Besten getragen und womöglich eine ganze Sparte an Fans vergrault.

Der Grund? “Born This Way“ ist mittlerweile zu einer regelrechten Hymne all jener aufgestiegen, die irgendwie „anders“ sind: andere Hautfarbe, andere sexuelle Orientierung, andere Herkunft, und trotzdem strotzt dieses Lied vor Toleranz und dem Mut, zu sich selber zu stehen. Das ist ja schön und gut, allerdings wurden nun bei einem Auftritt in der US-Show „Good Morning America“ entscheidende Textstellen, die diese Botschaft rüberbringen sollen, komplett rausgestrichen. Und das ist doch ziemlich ungewöhnlich und hat für die Fans einen faden Beigeschmack! So wurde dieses Lied bisher nur in Malaysia zensiert, aber das ist in den dortigen sozialen Verhältnissen begründet.

Ob die GaGa selbst ihren Text so gekürzt hat, dass sich jetzt vor allem die homosexuelle Community auf den Schlips getreten fühlt, ist stark zu bezweifeln. Angeblich lag es wirklich nur am straffen Zeitplan der Sendung. Also kämpft die GaGa weiterhin für Respekt und Toleranz!

Christian Carino und Lady Gaga beim "ELLE's 25th Annual Women Award" in Los Angeles
Getty Images
Christian Carino und Lady Gaga beim "ELLE's 25th Annual Women Award" in Los Angeles
Cynthia Germanotta und ihre Tochter Lady GaGa bei einem Charity-Event
Christopher Polk / Getty Images for Children's Mending Hearts
Cynthia Germanotta und ihre Tochter Lady GaGa bei einem Charity-Event
Lady GaGa, Sängerin
Matt Winkelmeyer / Getty Images for Children Mending Hearts
Lady GaGa, Sängerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de