Von Hippie, verspielt bis elegant. Flechtfrisuren sind auch in diesem Sommer wieder nicht nur superpraktisch, sondern auch total angesagt. Das einzige was ihr für diesen tollen Look à la Kirsten Dunst (29), Kesha (24) oder Rihanna (23) benötigt, ist etwas Fingerspitzengefühl. Angesagt und leicht nachzumachen sind dieses Jahr Flechtfrisuren im Undone-Look wie bei Diane Kruger (34). Unkompliziert ist der Look bei bereits leicht gewelltem Haar.

Generell ist es wichtig, dass die Haare nicht frisch gewaschen sind. So lassen sich die einzelnen Strähnen besser greifen und in den Zopf einarbeiten. Die 29-jährige Kirsten Dunst verdeckt mit ihrem geflochtenen Zopf den Haargummi ihrer Dutt-Frisur und gibt so dem ganzen einen unschuldigen Look. Durch lockeres Stecken und den Einsatz von schimmernden Haarbändern wirkt die Frisur weniger streng und ist sowohl abends auf der Gala als auch im Alltag ein absoluter Hingucker.

Bei dem aufwendigen Look von Rihanna ist jedoch etwas mehr Präzision gefragt. Hier werden die drei einzelnen Haarsträhnen jeweils immer nur von unten in den Zopf mit eingeflochten. Dabei muss man vor allem darauf achten, dass die Haare am Oberkopf stehts glatt gekämmt bleiben, um ein unregelmäßiges Gesamtbild zu vermeiden. Wer seine Haare dennoch gerne offen tragen will, kann es Kesha gleich tun und durch lockere, einzeln geflochtene Zöpfe mit unterschiedlich dünnen und dicken Strähnen für Abwechslung in seinem Styling sorgen.

Grundlegend gilt, wer den französischen Zopf bereits beherrscht, wird keine Schwierigkeiten mit weiteren Abwandlungen dieser Art des Flechtens haben.

Chris Brown und Rihanna bei den Grammys 2013
Getty Images
Chris Brown und Rihanna bei den Grammys 2013
Kesha bei den American Music Awards 2019
Getty Images
Kesha bei den American Music Awards 2019
Fatih Akin und Diane Kruger im Jahr 2018
Getty Images
Fatih Akin und Diane Kruger im Jahr 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de