Einige Wochen ist es nun her, seit die nackten Tatsachen von Sila Sahin (25) die Runde machten und für Gesprächsstoff sorgten. Denn die GZSZ-Schauspielerin zierte als erste Türkin das deutsche Playboy-Cover und rief mit ihren freizügigen Fotos nicht nur positive Reaktionen hervor.

Vor allem ihre Eltern, die nichts von den Playboy-Ambitionen ihrer Tochter ahnten, waren nicht gerade begeistert. Kam ihr Vater dann doch recht schnell damit klar, konnte ihre Mutter das Ganze nicht wirklich nachvollziehen und brach erstmal den Kontakt zu ihrer Tochter ab. Mittlerweile hat sich die Aufregung um die Nackt-Fotos ein wenig gelegt und so näherten sich Mutter und Tochter nun auch endlich wieder ein bisschen an. Im Interview mit der in erzählte Silas Mutter Hanifa (63), warum sie erstmal den Kontakt zu ihrer Tochter abbrach.

„Als ich Sila nackt im Fernsehen gesehen habe, bekam ich einen Riesenschreck. Dann hörte das Telefon nicht mehr auf zu klingeln.“ Eine ganze Woche sei sie nicht mehr vor die Tür gegangen, weil es nicht nur tröstende Worte von Freunden und Familie gegeben habe. „Manche haben nur gestichelt. Es war eine schwere Zeit für mich“, so Hanifa weiter. Der Schock saß tief und so hatten sie und Sila mehrere Wochen komplette Funkstille. Doch nun haben sich die beiden wieder vertragen und Sila ist ganz schön erleichtert, dass der Streit nun begraben ist, denn belastet habe sie das schon: „Ich bin nur schwer damit klargekommen, dass meine Mutter böse auf mich war. Deshalb bin ich wirklich froh, dass wir uns wieder vertragen haben!“

Sila Sahin
Getty Images
Sila Sahin
Sila Sahin-Radlinger auf dem Cannes Film Festival 2017
Andreas Rentz/Getty Images
Sila Sahin-Radlinger auf dem Cannes Film Festival 2017
Sila Sahin im Juli 2016
Getty Images
Sila Sahin im Juli 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de