Es sieht so aus, als würden die Verantwortlichen nicht dazulernen: Schon wieder musste eine Autogrammstunde mit Pietro Lombardi (18) abgebrochen werden, weil der Fanandrang einfach zu groß war. In einem Basler Einkaufszentrum eskalierte die Situation, als die Fans ihrem Idol ganz nah sein wollten.

Eigentlich hatte man in der Schweizer Shopping-Galerie „Stücki“ laut Pietros Management „313Music“ mit 1500 Fans gerechnet, die ein Autogramm von dem Mädchenschwarm ergattern wollten. Doch wieder einmal wurde der Hype um Pietro unterschätzt und so kamen schließlich 6000 Fans, um den DSDS-Sänger live zu sehen. „Die Autogrammstunde war auf 18 Uhr angesetzt. Nach zehn Minuten mussten wir zum ersten Mal abbrechen, weil kleine Kinder in Gefahr waren“, sagte ein Management-Mitarbeiter laut Bild.

Nach einer Verwarnung an die Fans signierte Pietro schließlich weitere Autogrammkarten, doch weil das Gedränge nicht aufhörte, musste die Veranstaltung ganz abgebrochen werden. Erst Anfang des Monats musste der Superstar bereits sein Konzert beim „REWE Sommerfest“ vorzeitig beenden und auch eine Autogrammstunde in Leipzig endete schon im Chaos. Der Hype um Pietro Lombardi ist also ungebrochen und wird auch wohl weiter für Wirbel sorgen. Hoffentlich bekommen die Veranstalter zukünftige Fan-Massen aber besser in den Griff!

Sarah und Pietro Lombardi, 2012
Getty Images
Sarah und Pietro Lombardi, 2012
Pietro und Sarah Lombardi im April 2016
Getty Images
Pietro und Sarah Lombardi im April 2016
Pietro und Sarah Lombardi, Sänger
Andreas Rentz/Getty Images
Pietro und Sarah Lombardi, Sänger


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de