Eigentlich wollte Teenieschwarm Justin Bieber (17) sein neues Parfum „Someday“ im New Yorker Kaufhaus Macy's vorstellen, doch der Tag war für den 17-Jährigen alles andere als rosig. Während Justin vor dem Gebäude seine zahlreich erschienenen Fans begrüßte, sprang ein unbekannter Mann plötzlich über die Absperrung und riss ihn vehement zu Boden.

Der Sänger sei nach Angaben eines Reporters, der das Geschehen mitverfolgte, geschockt gewesen, schrie angeblich „Was? Was?“ und wusste nicht, wie ihm geschah, als der Unbekannte kräftig zupackte. Die Security-Leute schnappten sich umgehend den Mann und überließen ihm dem New York Police Department. Eine Augenzeugin erklärte später: „Ich habe den Typen umher gehen sehen, aber ich habe mir dabei nichts gedacht. Plötzlich sprang er... Drei Typen versuchten ihn zurückzuhalten.“

Wie myFox New York berichtet, sei der Star anschließend in das Kaufhaus gegangen und nicht gewillt gewesen, den Reportern Rede und Antwort zu stehen. Für die zig Fans, die bereits zwei Tage zuvor vor Macy's campierten, um Justin einmal aus nächster Nähe zu sehen, war dies enttäuschend. Zu allem Übel war die ganze Aufregung auch noch umsonst. Denn wie sich später herausstellte, war der Mann doch tatsächlich ein Undercover-Polizist, der ein Auge auf Justin werfen sollte. Wahrscheinlich kamen Fans dem jungen Star etwas zu nahe, sodass der Polizist eingreifen wollte. Justin allerdings dachte, es handele sich bei ihm um einen verrückten Fan. Wenigstens wurde die Angelegenheit später geklärt und Justin konnte aufatmen und seine Fans wieder mit Autogrammen versorgen.

Selena Gomez und Justin Bieber 2012 in Hollywood
Getty Images
Selena Gomez und Justin Bieber 2012 in Hollywood
Selena Gomez und Justin Bieber, 2012
Getty Images
Selena Gomez und Justin Bieber, 2012
Selena Gomez und Justin Bieber im November 2011
Getty Images
Selena Gomez und Justin Bieber im November 2011


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de